Dirigenten

Dirigenten

Thomas Klug studierte Violine in Hannover und trat 1985 der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Über 30 Jahre war er dessen Konzertmeister, viele Jahre sogar der Einzige. Er gab Solokonzerte im In- und Ausland, unter anderem mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der Westdeutschen Sinfonia und dem Cambridge University Chamber Orchestra.

Von 1994 bis 1996 war Thomas Klug Dirigent und künstlerischer Leiter des „Ensemble Resonanz“. Als Dirigent arbeitete Thomas Klug außerdem u.a. mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, dem Kammerorchester der Dresdner Philharmoniker, dem Helsingborg Symphony Orchestra sowie dem Norwegian Radio Orchestra Oslo. Thomas Klug dirigiert außerdem verschiedene Ensembles für Neue Musik. Seit 1995 lehrt er an der Hochschule für Künste Bremen, seit August 1997 als Professor für Violine, Kammermusik und Kammerorchester.

Im Jahre 2015 übernahm er die Leitung des „ensemble reflektor“. Seit Juni 2016 ist er künstlerischer Leiter des Neuen Kammerorchesters Bremen.

Er spielt vielfältige Kammermusikkonzerte im Klaviertrio (Clara-Haskil-Trio) und mit verschiedenen Solisten, u.a. Steven Isserlis und Joshua Bell, zuletzt bei den Salzburger Festspielen.

Hans-Wilhelm Kufferath studierte Musikerziehung und Violoncello in Bremen und Saarbrücken u.a. bei Maurice Gendron. Von 1964 – 2004 war er 1. Solocellist in Wilhelmshaven, Oldenburg und bei den Bremer Philharmonikern. Parallel war er von 1971 – 2005 Mitglied des Festspielorchesters Bayreuth.

Von 1970 – 2000 hatte Hans-Wilhelm Kufferath einen Lehrauftrag an der Hochschule für Künste in Bremen. An der FH Osnabrück lehrte er von 2004 – 2011.

Von 2004 bis zu seinem Tod am 3. Mai 2016 hatte er die künstlerische Leitung des Neuen Kammerorchesters Bremen. Hans-Wilhelm Kufferath lebte für die Musik und eröffnete uns einen ganz besonderen Zugang zu ihr.