Solisten

Johannes Krebs

Johannes Krebs ist einer der meistbeachteten und facettenreichsten Musiker seiner Generation. Als Solist und Kammermusiker ist er weltweit in Konzertsälen und auf renommierten Festivals gefragt. Er ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Neben dem Klaviertrio Hannover gehören Gérard Caussé, Jack Liebeck, Harmut Rohde, Alexandra und Kirill Troussov, Gil Garburg, Gergana Gergov, Luisa Imorde, Martin Funda, Nina Jannsen-Deinzer, Gülcan Aydin, Guy Ben-Ziony, Denis Goldfled, Tanja Teztlaff, Lauma Skride, Elisabeth Kufferath, Marta Gulyas und Franck-Thomas Link zu seinen Kammermusikpartnern.

Solistisch tritt er auf unter Ingo Metzmacher, Christopher Hogwood, Marco Letonja, Markus Poschner, Wolfang Emanuel Schmidt, Florian Krumpöck und Nicholas Milton. Sein Repertoire umfasst klassisch-romantische Werke ebenso wie außergewöhnliche, z.B. von Kornglod, Marinu, Tüür, Sallinen oder Gulda.

Von 2002 – 2006 war er stv. Solocellist der Philharmoniker Hamburg und von 2006 – 2019 erster Solocellist der Bremer Philharmoniker.

Johannes Krebs widmet sich mit besonderer Leidenschaft dem Unterrichten. Bis 2019 betreute er 10 Jahre lang eine eigene Celloklasse an der Hochschule für Künste in Bremen, leitet regelmäßig die Cellostimmproben der Landesjugendorchester Bremen und Hamburg, der Jungen Deutschen Philharmnie und der Jungen Norddeutschen Philharmonie. Regelmäßig gibt er Meisterkurse in Detuschland, Polen, Italien und Spanien. Zum Wintersemester 2019/20 wurde er als Professor an die Kunstuniversität Graz berufen. 

Als Juror wirkte er 2015 z.B. beim Hamburger Tonali Wettbewerb mit und übernahm im selben Jahr die Leitung des renommierten Kammermusikfestivals Musikfest Goslar.

Seine Diskographie umfasst Cellokonzerte von Dvorak, Tschaikowski und Schumann, Solowerke von Bach und Cassade sowie Streichtrios, -quartette, -sextette und Klaviertrios.

Johannes Krebs spielt auf einem Cello von Carlo Antoni Testore, Mailand 1746.

Wir freuen uns darauf, wieder mit diesem außergewöhnlichen Musiker und herzlichen Menschen zu spielen!